Warum Aikido?

Es gibt viele Sportarten, die Spass machen, aber auch Höchstleistung abverlangen, sonst sitzt man auf der Auswechselbank. Oder man ist "verpflichtet" regelmäßig zu gehen, obwohl man ab und zu was Wichtigeres vor hat. Keine Lust dazu? Hier die Gründe warum du Aikido unbedingt machen solltest.

Du hast die Macht!

Aikido ist eine friedvolle Kampfkunst. Es gibt keine Schläge zur Verteidigung. Du leitest die Angriffe auf den Gegner um und wendest einen Hebel oder Wurf an, so dass er keine Chance mehr hat sich zu wehren, aber ohne ihn zu verletzten. Dennoch hättest du die Möglichkeit diverse Gelenke stark zu beschädigen. Also, du hast die Macht!


Du gibst das Tempo vor

Je öfters und intensiver du trainierst, umso mehr Erfolge wirst du für dich erkennen. Du hast das Tempo deines Lernerfolges und den Weg zur wahren Meisterschaft selbst in der Hand. Du kannst mal oder für eine Zeit lang nicht zum Training kommen, da du verhindert bist? Kein Problem, du bist einer von uns und kannst wieder das Training aufnehmen, als sei nichts gewesen.


Du übst wie ein Jedi

Viele Techniken sind auf dem Schwertkampf entliehen und können auch mit einem hölzernen Übungsschwert durchgeführt werden. Daher ist es auch wichtig Übungen mit Holzwaffen zu trainieren. Also so ein Art Training mit dem Laserschwert


Du wirst fitter

Jedes Training beginnt mit Aufwärmübungen, die deine Muskeln und Gelenke mobilisieren sollen. Atemübungen gehören zu jeder Kampfkunst dazu. Je öfter und regelmäßiger du zum Training kommt, wirst du sehen, dass du Ausdauerender geworden bist. Du bist flexibler und du kommst nicht mehr so schnell aus dem Atem. Eine gute Grundlage auch für andere Sportarten.


Du siehst die Welt mit anderen Augen

Da im Aikido wir nicht gegen den Angreifer arbeiten, sondern mit ihn, sprechen wir von einem Partner. Auch das Prinzip des Ausweichen eines Angriffes kann auf den Alltag in einer hitzigen Diskussion angewandt werden. Du wirst sehen, die Welt sieht anders aus und du hilfst mit, sie friedlicher zu gestalten.


Du besserst deine Physikkenntnisse auf

Physik war nie deine Stärke? War irgendwie langweilig? Kein Problem, mit den Übungen und Techniken kannst Begriffe wie Kinetik, Hebelwirkung, Geschwindigkeit, "actio gleich reactio" an dir selbst austesten und verstehen.  


Du wirst zum Samurai

Der Gründer von Aikido. Morihei Ueshiba wurde in alte Samurai Techniken gelehrt. Viele Techniken übernahm er ins Aikido. Auch die Werte der Samurais werden in Aikido gelebt. Wenn du dann mit Stock und Holzschwert umgehen kannst, bist du auf einen sehr guten Weg zum Samurai.